Logo_Van4Rent-black

CAMPER. EINFACH. VERMIETEN.

Du möchtest deinen Camper/dein Wohnmobil auch vermieten? 

Klasse! Das kannst du hier tun. Es kostet dich kaum mehr als den CO2-Fußabdruck deines Campers zu kompensieren. Bitte nimm dazu Kontakt mit uns auf. Folgende Dinge musst du wissen:

1. Vermietversicherung

Zum Vermieten eines Campers/Wohnmobils muss neben einer obligatorischen Haftpflichtversicherung auch eine entsprechende sogenannte Selbstfahrervermietversicherung bestehen. Entsprechend muss der Camper als Selbstfahrvermietfahrzeug zugelassen sein. Diese zusätzliche Versicherung kostet natürlich etwas mehr als die normale für den ausschließlich privaten Gebrauch. Sprecht hierzu bitte eure Versicherung an. Lehnt diese eine entsprechende Zusatzversicherung ab, kontaktiert uns, wir können euch helfen und vermitteln.

2. HU jährlich

Mit der Zulassung als Selbstfahrvermietfahrzeug fällt auch eine HU des Fahrzeuges jährlich an. Die Gasprüfung bleibt alle 2 Jahre bestehen.

3. Kosten

A: Wir bieten euch im Zuge der immer größer werdenden Nachfrage und des Angebotes an Campingfahrzeugen eine transparente, faire Plattform eure Camper zu vermieten. Darüber hinaus möchten wir dazu animieren, dass wenn ihr euren Camper vermieten wollt, ihr dies in einem umweltfreundlichen Rahmen tut. Dies ist Voraussetzung, um euren Camper hier anbieten zu können. Die Kosten der CO2-Kompensation werden am Ende einer jeden Saison an uns gezahlt und 1:1 an ein kleines Portfolio von Kompensationsorganisationen und Forstwirtschaftsorganisationen weitergeleitet. Genaueres erfahrt ihr hier. Die Kosten ergeben sich genau aus allen getankten und damit verbrannten Litern an Kraftstoff, die über die Saison durch euren Camper verbraucht wurden. Damit spielt es keine Rolle, ob ihr oder eure Mieter getankt haben. Ausschlaggebend ist die Gesamtsumme. Ein Liter Diesel erzeugt dabei 2,68 kg CO2. Multipliziert mit dem Gesamtverbrauch über die Saison…fertig. Wer nicht genau Buch führen kann und will, kann am Ende über alle gefahrenen Kilometer einen Näherungswert bestimmen. Zur Zeit liegen die Kosten für eine ganze Saison Kompensation bei hoch geschätzten 20.000 Kilometern Fahrleistung für ein Dieselfahrzeug mit etwa 11 Litern Verbrauch auf 100 km bei knapp unter 6 Tonnen CO2. Der Preis pro Tonne liegt zwischen 23 und 28€. Es kommen also etwa 100 – 200 € Kompensationszahlung auf euch zu. Für die geleistete Zahlung gibt es einen Beleg mit Verwendungsnachweis.

B: Für die Bereitstellung unserer Website und des Buchungstools, damit verbundenen Aktionen, Werbung, das Anlegen eures Camperprofils, Hostingkosten und die Abwicklung der CO2-Kompensationszahlungen erheben wir eine einmalige Aufwandspauschale von 149€ im Jahr. Ja, für das ganze Jahr!!! Einmalig!!!

4. Mietbedingungen

Um bei verschiedenen Anbietern der einzelnen Campingfahrzeugen trotzdem kein AGB-Chaos zu verursachen, gelten für jeden über van4rent angebotenen Camper die gleichen AGBs bzw. Mietbedingungen. Diese wurden relativ fair und transparent für beide Seiten gestaltet. Bitte verschafft euch dazu hier erstmal einen Überblick. Bitte beachtet auch die Covid-19 Sonderregeln. Gern könnt ihr uns dann für weitere Fragen kontaktieren.

Für die Erstellung eines Camperprofils benötigen wir alle entsprechenden Informationen zum Camper, die wir abfragen. Wir unterzeichnen einen Rahmenvertrag und dann kann es auch schon los gehen. Wir arbeiten im weiteren Verlauf daran für alle Vermieter einen eigenen login zur vereinfachten Camperdatenpflege einzurichten. Der direkte Kontakt zu den Mietern erfolgt bei allgemeinen Anfragen
natürlich über uns. Direkte Anfragen, Buchungen und Zahlungen zu eurem
Camper gehen direkt an euch.

Alle Zahlungen, die euren Camper betreffen, gehen ebenfalls direkt an euch. Eine Rechnung und ein Mietvertrag, sowie Übergabeprotokoll wird automatisch mit Buchung erstellt und steht euch zur Verfügung.

Weitere Absprachen mit den Mietern, Übergaben, Rücknahmen usw. sind direkt über euch abzuwickeln.